Die Wahrheit über die Wahrheit
Die Wahrheit über die Wahrheit
Die Wahrheit über die Wahrheit
Die Wahrheit über die Wahrheit

13.  Band III    Block ‘M‘    Inhalt

 

Jeder halbwegs über das echte Christentum informierte Mensch – vor allen Dingen jeder Jesus Christus als Jünger Nachfolgende – ist sich darüber im klaren, daß Jesus als der unter ‘Gesetz‘ stehende Messias und als das die Sünden der ganzen Welt wegnehmende sündenlose Lamm Gottes und Loskaufsopfer für die Menschheit das gesamte ‘Gesetz‘ fehlerfrei zu befolgen und ohne Fehl zu erfüllen hatte! Niemand konnte ihn einer Sünde oder irgendeiner Übertretung überführen ( Joh. 8:45 ). Dies war ja gerade die entscheidende Voraussetzung dafür, überhaupt als Loskaufsopfer für die sündige Menschheit in Frage zu kommen und geeignet zu sein!

Was müßte man von Leuten halten, welche als geistgesalbte Jünger und Brüder des Herrn Jesus Christus auftreten, sich als von Jehova Gott und Jesus Christus eingesetztes und autorisiertes Führungsgremium für alle echten Christen ausgeben, sich als der ‘Mitteilungskanal Jehova’s‘ und einiges weitere betiteln und betiteln lassen und zugleich ein abgefeimtes Lügen-System betreiben wobei sie nicht einmal davor zurückschrecken, diesen Messias unzählige Male und über Jahrzehnte hinweg in Schrift und Bild als Gesetzesbrecher und somit als Sünder darzustellen bzw. durch ihre verblendeten Knechte darstellen zu lassen? Würde man ein derart schändliches Verhalten von wahrheitsliebenden, verantwortungsvollen, seriösen und aufrichtigen Dienern des Gottes der Wahrheit erwarten oder aber viel eher von gewissenlosen Lügnern der Sorte, welche der Herr Jesus Christus seinerzeit als Söhne des Teufel’s bezeichnete ( Joh. 8:44 )? Warum bewirkt die Wahrheit, welche ihnen schon so oft vorgehalten wurde, nichts bei ihnen ( Joh. 8:43-45, 47 )? Kommt denn da keinem in den Sinn, daß Lügner keinesfalls für den Einzug in das Königreich Gottes – das Königreich der Himmel – vorgesehen sind ( Of. 21:8 )?

Tragen diese unehrlichen Personen nicht die volle Verantwortung für die Irreführung von Millionen gutgläubiger Menschen, welche aber auch leichtsinnigerweise ihr ( blindes und ungerechtfertigtes ) Vertrauen auf sie setzen?

Beleidigen sie nicht den Herrn Jesus Christus, indem sie ihn in ein falsches Licht rücken, ihn unzählige Male – ja, generell – in Illustrationen willentlich falsch darstellen und ihm Dinge wie Gesetzesbruch – den Verstoß gegen das ‘mosaische Gesetz’ – andichten? Ist es nicht der Teufel, dem man ein Interesse an der Falschdarstellung des Messias‘ als Sünder und Gesetzesbrecher zuschreiben muß? Sind es nicht seine – des Teufel’s Söhne, welche als scheinbare „Diener der Gerechtigkeit“, als Diener des Gottes der Wahrheit, in Erscheinung treten und allerlei Lügenlehren wie auch die hier im Block ‘M‘ des Bandes III des Schriftwerkes Die Wahrheit über die ‘Wahrheit‘ wieder einmal bloßgestellte auf raffinierte Weise austüfteln und dem Volk der Gläubigen als ‘aus dem Mitteilungskanal Jehova’s stammende göttliche Wahrheit und geistige Speise zur rechten Zeit‘ vorsetzen und eintrichtern? Was glauben diese Leute eigentlich? Daß Leute, die solches tun, die Bibel wirklich für das Wort Gottes halten könnten, mag man schon nicht mehr akzeptieren!

Angesichts der in den vergangenen Jahren registrierten Entwicklung beim Volk der Zeugen Jehova‘s in Sachen Wahrheit und christlicher Eigenverantwortung im Hinblick auf die tatsächliche Befolgung wichtiger biblischer Grundsätze wie zum Beispiel Apg. 5:29, Jer. 17:5, Ps. 146:3, 4 oder Spr. 29:25 will absolut kein Optimismus aufkommen! Fortschritt ist in dieser Beziehung nicht zu erkennen, hingegen jedoch ‘Auf-der-Stelle-Treten‘ und Verfestigung der als unselig zu bezeichnenden Zustände einer gewissen „Form der Gottergebenheit“. Es fehlt der Einzelperson die Freiheit des Geistes!

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2016-2018 Die Wahrheit über die Wahrheit | Stand: 29.05.2018/jd
die-wahrheit-ueber-die-wahrheit.de wird überprüft von der Initiative-S