Die Wahrheit über die Wahrheit
Die Wahrheit über die Wahrheit
Die Wahrheit über die Wahrheit
Die Wahrheit über die Wahrheit

13. Band I     Brief 11     Inhalt

 

 

Gebeten wird in der Regel nicht auf der Stelle entsprochen und auch nicht gemäß unseren meist ichbezogenen und kurzsichtigen Vorstellungen. Gott ist nicht unser Büttel!

Um überhaupt die Voraussetzung für die Erhörung unserer Gebete zu schaffen, muß es zur Vergebung unserer Sünden kommen. Dies wird nur dann geschehen, wenn wir auch unseren Schuldnern vergeben haben. Hegen wir noch nach Jahren Groll gegen unseren Mitmenschen, der vielleicht – wenn überhaupt schuldig – längst bereut und Jehova ihm vergeben hat, blockieren wir damit unsere eigenen Gebete und dürfen nicht erwarten, daß Jehova unser Unrechttun auch noch belohnt! Überdies sollten wir bedenken, inwieweit wir selbst unrecht gehandelt oder einfach nachträglich unsere Meinung über eine Sache geändert haben! Ein solcher Fall wird hier zu bedenken gegeben.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2016 Die Wahrheit über die Wahrheit Stand: 21.04.2017/jd