Die Wahrheit über die Wahrheit
Die Wahrheit über die Wahrheit
Die Wahrheit über die Wahrheit
Die Wahrheit über die Wahrheit

18. Band I     Block ‘K‘     Inhalt

 

 

In der ‘Blutfrage‘ – der Haltung und Sichtweise hinsichtlich der Möglichkeit und Sinnhaftigkeit der Verwendung von Blut zu Nahrungs- und insonderheit zu ‘medizinischen‘ Zwecken nahm sowohl die Wachtturm-Gesellschaft als auch der Zeuge Jehova‘s viele Jahre eine klare Stellung ein. Zufolge neuerer Techniken der Verarbeitung und Auftrennung des Blutes in verschiedene Bestandteile ließ man sich zu zweifelhaften Überlegungen und Entscheidungen hinreißen, die sich mit der biblischen Grundlage nicht mehr vereinbaren lassen. Den Verantwortlichen bei der Wachtturm-Gesellschaft muß dies bewußt sein und jedem Zeugen Jehova‘s eigentlich selbst auch! Dieser – der Zeuge Jehova‘s – jedoch beruft sich bequemerweise stets auf die Vorgaben der Wachtturm-Gesellschaft! Er verdrängt die Tatsache, daß er auf jeden Fall für seine Handlungsweise persönlich vor Gott verantwortlich ist! Im Anhang zum Block ‘K‘ wird sehr deutlich gezeigt, mit welch verschlagenen Methoden die Wachtturm-Gesellschaft arbeitet, um den Zeugen Jehova‘s ‘ruhigzustellen‘. In Wirklichkeit wird der Zeuge Jehova‘s damit auf‘s Glatteis geführt und mißachtet sodann den Willen Gottes! Die durchweg verlogene Argumentationsweise der Wachtturm-Gesellschaft wird hier bloßgelegt! Im letzten Teil des Blockes ‘K‘ – auf den Seiten 161 und 162 – wird dann noch ein Paradebeispiel dafür vorgelegt, wie die Wachtturm-Gesellschaft ihren Anhänger – den Zeugen Jehova‘s – regelrecht auf‘s Kreuz legt und verdummt und damit erkennen läßt, für wie blöd sie ihr ‘Zeugenvieh‘ tatsächlich hält!

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2016-2018 Die Wahrheit über die Wahrheit | Stand: 29.05.2018/jd