Die Wahrheit über die Wahrheit
Die Wahrheit über die Wahrheit
Die Wahrheit über die Wahrheit
Die Wahrheit über die Wahrheit

5. Band III Block ‘E‘ Inhalt

 

 

Der wahre Gott, Jehova, den der Herr aller wahren Christen – Jesus Christus – seinen Vater nennt, ist ein Geist. Er sucht solche als seine wahren Anbeter, die ihn mit Geist und Wahrheit anbeten!

 

Viele Millionen Menschen verstehen sich als wahre Christen und somit als Anbeter des Vater‘s, den sie ihrer eigenen Beurteilung gemäß mit Geist und Wahrheit anbeten. Die Mehrheit davon gehört den unterschiedlichen Religions-Gemeinschaften der Christenheit an, einzelne hingegen mögen sich mit keiner dieser Gemeinschaften oder Kirchen verbinden.

 

Bei der Fülle an unterschiedlichen Glaubensvorstellungen und auch der jeweils in der Praxis bevorzugten Form der Anbetung erhebt sich wie von selbst die Frage, was denn nun eigentlich unter der Anbetung des Vater‘s mit Geist und Wahrheit wirklich zu verstehen wäre – was dazugehört und was nicht, woran sie zu erkennen ist oder aber was ihr im Wege steht.

 

Inmitten all dieser Gläubigen strebt der Zeuge Jehova‘s unter Leitung der Wachtturm-Gesellschaft mit Eifer danach, jene Form der Anbetung des Vater‘s auszuüben, welche man als mit Geist und Wahrheit verstehen möchte. Zu beobachten daran ist, daß der Zeuge Jehova‘s sich – wie auch in allen anderen Dingen – in blindem Vertrauen auf die Wachtturm-Gesellschaft verläßt! Niemals ficht er an, was diese ihm als richtig und als Wahrheit vorsetzt und mag es auch erwiesenermaßen falsch sein! In seiner mißverstandenen und auch ständig von ihm geforderten Loyalität und seinem bedingungslosen Gehorsam der Wachtturm-Gesellschaft gegenüber läßt er grundlegende Wahrheiten und deutliche biblische Ermahnungen und Warnungen sträflich außer acht – auch, was eine Anbetung des Vater‘s mit Geist und Wahrheit angeht! So hat er denn wohl gänzlich aus den Augen verloren, daß Wahrheit und Wahrhaftigkeit zu den Grundlagen einer Anbetung des Vater‘s mit Geist und Wahrheit gehören. Gott, dem Vater, mit den Lippen Lobpreis bereiten zu wollen, indem man sein Wort durchaus richtig aus der Schrift zitiert und anderen Menschen zur Befolgung anempfiehlt, selbst jedoch im entscheidenden Moment jeweils zu versagen und gegenteilig zu handeln, entspricht nicht der Anbetung des Vater‘s mit Geist und Wahrheit, sondern eher jener der Schriftgelehrten und Pharisäer der Zeit Christi auf Erden, die mit ihrem “Herzen weit entfernt“ vom Vater waren!

 

Die wahre Anbetung des Vater‘s mit Geist und Wahrheit – setzt überdies christliche Freiheit und deren unbeirrbare Anwendung voraus.

Auf der Suche nach christlicher Freiheit ist der Zeuge Jehova‘s gleich zu Beginn im Netz der Lehren und Machtansprüche der Wachtturm-Gesellschaft hängengeblieben, ohne sich dieses Unheil‘s auch nur annähernd bewußt zu sein. Das Übel liegt nicht in der Tatsache, daß es die Wachtturm-Gesellschaft gibt, sondern in ihren unrechtmäßigen Ansprüchen und ihren Übergriffen auf die geistige und christliche Freiheit des Gläubigen sowie den verwerflichen Methoden, deren sie sich dabei bedient!

Es gibt triftige Gründe, seine eigene Art der Anbetung des Vater‘s noch einmal sachlich und nüchtern auf ihre ‘Qualität‘ hin zu inspizieren und sich zu vergewissern, was Anbetung des Vater‘s mit Geist und Wahrheit in Wirklichkeit bedeutet!

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2016 Die Wahrheit über die Wahrheit Stand: 21.04.2017/jd
die-wahrheit-ueber-die-wahrheit.de wird überprüft von der Initiative-S